Im August ist am Sonntag den 5.8. und 19.8. geöffnet!







Der 19. August wird seit dem Jahr 2010 als Welt-Foto-Tag begangen.
Das Datum ist historisch begründet, denn am 19. August 1839 wurden in Paris vom französischen Staat
die Urheberrechte an dem von Loius Daguerre und Joseph Nicèphore Nièpce entwickelten Daguerreotypie-Verfahren erworben.
Zugleich wurden diese Rechte als französisches „Geschenk an die Menschheit“ für Jedermann freigegeben.
Deshalb gilt der 19. August 1839 als Tag der Erfindung der Fotografie.

Das Fotomuseum der Rudi und Elsbeth Boertzel-Stiftung in Winnweiler, Falkensteinerweg 2, hat am Sonntag,
den 19. August – wie an jedem 1. und 3. Sonntag im Monat – von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet.
Um 15.00 Uhr wird aus dem geschilderten Anlass eine Themenführung angeboten:
„Von der Entdeckung des Prinzips der Camera obscura bis zum Beginn der Digitalfotografie.“
In die Führung einbezogen ist eine begehbare Camera obscura im Obergeschoss des Museumsturmes.
Außerdem wird das Fotografieren mit einer Lochkamera vorgeführt und anschließend werden die entsprechenden
Fotos in der Dunkelkammer des Museums entwickelt.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Eintritt ins Museum und Teilnahme an der Führung sind frei.